Die Vereinigung

Die Augenheilkunde ist ein sehr modernes und dynamisches Fach, wie unglaubliche Fortschritte in der Behandlung von Volkserkrankungen des Auges in den letzten Jahren gezeigt haben. Sie ist zunehmend in der Lage, Erblindung zu vermeiden. Dies kann nur durch hochwertige klinische und Grundlagen-Forschung, Weiterbildung und Lehre im Fach Augenheilkunde zum Wohle von Patienten und Gesellschaft so bleiben. Ein Großteil der stationären und ambulanten Krankenversorgung in der Augenheilkunde findet in Universitätskliniken statt. Daher hat sich Vereinigung der ophthalmologischen Lehrstuhlinhaber e.V. als Interessensvertretung der universitäre Augenheilkunde zusammengeschlossen.

Die VOL e.V. hat zum Ziel, die Interessen und Belange der universitären Augenheilkunde nach außen darzustellen, durch Diskussion eine bessere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit und Politik zu erreichen und die universitäre Augenheilkunde an den Hochschulen, Universitäten und sonstigen Forschungseinrichtungen in Deutschland zu fördern.

Die VOL e.V pflegt dabei eine enge Zusammenarbeit mit gleichgerichteten Institutionen, wozu insbesondere die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG), der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA) und die Vereinigung der Deutschen Ophthalmologischen Chefärzte (DOCH) gehören.